Galerie wird geladen

Moorfassons

Bei dieser Behandlung werden Gliedmaßen in spezielle Becken eingetaucht, die mit Moor gefüllt sind. Zur Behandlung wird Moor verwendet, das zur Gruppe der Peloide gehört („pelos” bedeutet auf Griechisch „Schlamm”), d.h. Torfschlämme mit sehr vielen organischen und unorganischen Bestandteilen, die nach dem Eindringen ins Gewebe zahlreiche positive Heilreaktionen hervorrufen. Ein zusätzlicher Heilfaktor bei dieser Behandlung ist das thermische Einwirken des Heilmoores.

Moorfassons wird angewendet gegen

Rheuma-Erkrankungen

Jeden Tag hören viele Menschen von Ihrem Arzt die Diagnose Rheuma. Die Frage die sich daraus ergibt ist: Was ist Rheuma eigentlich? Was sind die Ursachen? Und - Welche Behandlung wird empfohlen? Hinter dem Begriff Rheuma verstecken sich mehr als 100 verschiedene Erkrankungen. Um sich der genauen Bedeutung der Diagnose des Arztes bewusst zu werden, muss man zunächst einmal erfahren, worum es sich bei der Erkrankung konkret handelt.


NACHOBEN
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.