Galerie wird geladen

Pneumatische Pulsationstherapie

Die pneumatische Pulsationstherapie ist verwandt mit dem Schröpfen. Es werden Sauggläser auf die Haut aufgebracht, die mittels einer Apparatur 200 mal in der Minute einen Sog erzeugen. Durch das Pulsieren des Gewebes wird eine verstärkte, tiefe Durchblutung der behandelten Stellen erreicht. Durch die damit verbundene erhöhte Sauerstoffversorgung des Gewebes erreicht man einen erhöhten Stoffwechsel der erkrankten Organe oder Region. Hierdurch werden Heilungsprozesse in Gang gesetzt oder beschleunigt.


NACHOBEN
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.