Reiseapotheke – was gehört unbedingt rein?

Tagelanger Durchfall oder heftiges Fieber können den schönsten Urlaub abrupt zu Nichte machen – darum: Reiseapotheke

Je abgelegener ein Reiseziel ist, desto wichtiger ist die vollständige Reiseapotheke. „Für den Urlaub braucht man das, was in die Hausapotheke gehört, plus reisemedizinischen Bedarf“, rät daher Ursula Sellerberg vom ABDA (Bundesvereınıgung Deutscher Apothekerverbinde). Beim Familienurlaub reiche vielleicht eine Woche vor Abreise die Zusammenstellung der eigenen Mitbringsel. Allerdings: “Bei Fernreisen ist ein guter Termin für die Zusammenstellung der Reiseapotheke, wenn man sich um die notwendigen Impfungen kümmert“, so Sellerberg.

Abhängig vom Urlaubsziel, den geplanten Aktivitäten und der eigenen körperlichen Verfassung ist eine individuelle medizinische Ausrüstung sinnvoll. Woran sollte man in jedem Fall denken?

Verletzungen

Zur Erstversorgung von kleineren bis mittleren Verletzungen braucht man Verbandmittel. Dazu zählen Mullbinden, Wundauflagen, Pflaster, elastische Binden, Einmalhandschuhe, Schere und Pinzette. Außerdem ist an Grundausrüstung auch ein Fieberthermometer ‚Pflicht‘. Spritzen und Kanülen könnten ebenfalls nützlich sein. „Hilfreich ist außerdem Desinfektionsmittel wie PVP-Jod“, gibt Burkhard Rieke von der Deutschen Fachgesellschaft Reisemedizin einen Tipp.

Durchfall

Häufig durch ungewohnte oder nicht ausreichend gesäuberte beziehungsweise nicht genügend abgekochte Lebensmittel verursacht, stehen Durchfall-Erkrankungen auf der Liste möglicher Urlaubsbeschwerden ganz oben. Wichtig ist hier in jedem Fall viel zu trinken und den Salzverlust mit Elektrolyt-Präparaten wieder auszugleichen. „Von Medikamenten mit dem Wirkstoff Loperamid sind wir nicht allzu begeistert“, sagt der Wissenschaftliche Leiter des CRM (Centrum für Reisemedizin) Tomas Jelinek. Jedoch könnte es im Notfall, wenn nicht alle paar Meter eine Toilette verfügbar ist, notwendig sein.

Schmerzen

Fieber oder Erkältungsbeschwerden können Gliederschmerzen und Kopfschmerzen verursachen. Aber auch gegen Zahnschmerzen sollte man ein Schmerzmittel als Grundausrüstung dabei haben.

Insekten

Abhängig vom Urlaubsziel können die unterschiedlichsten Insekten zur Plage werden. Darum sind Abwehrmittel gegen Mücken oder Zecken angesagt. Wer zudem zu allergieartigen Reaktionen neigt, darf eine antiallergische Salbe nicht vergessen.

Sonstiges

Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor sollte bei entsprechendem Urlaubsziel ebenfalls dabei sein. Darüber hinaus kennen sie sich selber am besten. Wessen Augen oder Ohren anfällig sind, sollte auch hier an entsprechende Tropfen denken. Auch ein Mittel gegen die Reisekrankheit mag nötig sein. Wer an chronischen Krankheiten leidet, darf hier seine Medikamente nicht vergessen. Migräne oder Asthma wären hier z.B. auch zu nennen.

Lagerung

Auf Flügen sollten Medikamente mit ins Handgepäck genommen werden, bei Autofahrten ist unter dem Beifahrersitz ein guter Platz. Generell sollte die ‚Reiseapotheke‘ unter 25 Grad Celsius gelagert werden.

NACH OBEN