Galerie wird geladen

Ortsinformationen zu Kolberg (Kolobrzeg)

Dank der günstigen geographischen Lage der Stadt an der polnischen Ostseeküste, sowie der Mehrzahl von Heilbrunnen und Moorbädern, zählt Kolberg (Kolobrzeg) heute zu den beliebtesten und bekanntesten Seebädern und Kurorten Polens. Kolberg (Kolobrzeg) zählt ca. 50.000 Einwohner. Das Wahrzeichen von Kolberg (Kolobrzeg) ist der Leuchtturm, der von vielen Stellen bei Spaziergängen an den langen Stränden oder der Promenade zu sehen ist und als Wegpunkt dienen kann. Kolberg (Kolobrzeg) ist von Industriezentren und Großstädten weit entfernt. Deshalb sind dort Wasser und Seeküste sauber.

Die Stadt verdankt ihr einmaliges Mikroklima ihrer Lage in einer Region, die all die wohltuenden Eigenschaften der Meeresküste besitzt. Ein breiter Dünenstreifen mit unterschiedlichem Baumbestand und ein üppig verzweigter Grüngürtel sorgen für vielseitige positive Einwirkungen auf den menschlichen Organismus. Der Himmel ist hier im Jahresdurchschnitt 1800 Stunden wolkenlos und die Luft enthält aktive Jode und Bromite sowie andere Mikroelemente.

Kolberg (Kolobrzeg) – lange Tradition als Kurort und Seebad

Zwischen dem siebten und dem achten Jahrhundert bestand bereits eine Siedlung, die der Ausbeutung der Salzquellen an der Mündung der Persante diente. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert erlebte Kolberg (Kolobrzeg) einen langen wirtschaftlichen Aufschwung, damit verbunden die Entwicklung zu einem der größten See-, Moor- und Solebäder.

Der Hafen mit dem alten Leuchtturm liegt am Anfang der Promenade. Die 220 Meter lange Seebrücke ist die zweitlängste Betonseebrücke der polnischen Ostseeküste. Über eine Fußgängerbrücke gelangen Urlauber in die wiederaufgebaute Innenstadt. In den letzten Jahren sind in der Innenstadt von Kolberg (Kolobrzeg) viele Gebäude in einem altstadtgemäßen Stil errichtet worden. Hier laden die beschaulichen Passagen mit ihren vielen Läden, Cafés und im Sommer auch viele Biergärten zum gemütlichen Bummeln und Verweilen ein.

Kolberg (Kolobrzeg) – der Kurort an der polnischen Ostseeküste

Die Stadt ist ein staatlich anerkannter Kurort und Kuren werden von den meisten deutschen Krankenkassen gefördert. Das Kurviertel mit seinen Sanatorien, Kur- und Erholungshäusern erstreckt sich in der Nähe des über 12 km langen Strandes. Entlang der langen Promenade befindet sich eine große Parkanlage.

Kolberg (Kolobrzeg) empfiehlt sich zu jeder Jahreszeit, im Sommer wie im Winter als Kur- und Urlaubsort. Im Sommer lockt die Ostsee und der lange Sandstrand zum Sonnen und Baden, im Winter wirkt die besonders jodhaltige Luft heilend und lindernd auf die Atemwege und Bronchen ein.

NACHOBEN
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.